Advent am Katschberg

Vorfreude pur: Bergadvent am Katschberg

Normalerweise freuen wir uns im Oktober schon langsam auf Weihnachten. In den Geschäften gibt es sowieso schon seit gefühlt drei Monaten Lebkuchen und die ersten Radiomoderatoren beginnen sich darüber zu unterhalten, wann „Last Christmas“ endlich gespielt werden darf. Die ganze Welt, oder ein großer Teil davon, sehnt die Weihnachtsmärkte mit ihren Handwerks- und Punschständen und der unvergleichlichen Atmosphäre herbei. Dann noch frischer Neuschnee und ein paar Flocken während des Besuchs und ein Abend auf dem Weihnachtsmarkt ist perfekt. Normalerweise… In diesem Jahr wird alles ein bisschen anders, aber das heißt nicht, dass es weniger schön oder besonders wird. Ganz im Gegenteil: Ein bisschen Mut und Vorfreude tun uns in diesen Tagen gut.

O du fröhliche…

Der Sommer hat uns ja schon gezeigt, dass wir mit der Situation gut umgehen können. Mit achtsamem Umgang miteinander und viel Abstand. Was spricht also dagegen, es im Winter genau so zu machen? Nichts. Wir freuen uns also trotzdem schon sehr auf den Winter und natürlich auf Weihnachten. Auch mit all den notwendigen Maßnahmen wird es ein traumhafter Advent werden. Davon bin ich überzeugt. Es ist eben einfach die schönste Zeit im Jahr: Alles duftet nach Zimt und Nelken, überall brennen Kerzen, es gibt Punsch und natürlich Plätzchen.

Der Katschberger Adventweg

Bei uns am Katschberg wird es – wie jedes Jahr – den „Katschberger Adventweg“ geben. Aktivitäten im Freien, an der frischen Luft und in der Natur, sind gerade in dieser außergewöhnlichen Zeit, in der viel Platz und Raum so wichtig ist, eine tolle Alternative zum sonstigen dichten Gedränge. Ohne Kitsch und Kommerz kann man hier eine romantische Adventwanderung oder eine Pferdeschlittenfahrt unternehmen – Weihnachten wie damals. Die genauen Rahmenbedingungen werden gerade noch angepasst. Fest steht jedoch, dass der Adventweg wie geplant am 25. November eröffnet wird. Im Gontal am Katschberg auf 1.750 Metern kann man sich auch im November schon auf eine verschneite Märchenlandschaft freuen. Laternen, Stationen mit dampfendem Tee und besinnliche Weihnachtslieder machen diese kleine Wanderung zu einem kostbaren Erlebnis. Es lohnt sich also, sich trotz allem auf die Vorweihnachtszeit zu freuen.

Wo finden wir noch viel frische, klare Bergluft und Platz? Genau, beim Skifahren, Rodeln oder Winterwandern. Das ist das gute daran, bei einem Urlaub im DAS ALPENHAUS KATSCHBERG.1640: Direkt an der Piste und gleich im Winterfreizeitvergnügen. Es gibt so viele Dinge, auf die man sich freuen kann! Weiße Berge, gemütliche Apartments und einen stimmungsvollen Bergadvent. Lassen wir uns die Vorfreude nicht nehmen.

 

Bis bald,

Ihre Tina Maria Verdi

Die momentane Zeit ist von Ungewissheit geprägt und es tun sich Tag für Tag neue Herausforderungen auf. Dennoch versuchen wir,…

News

DER WINTER KANN KOMMEN – WIR SIND VORBEREITET

Alpenhaus Katschberg - Skiurlaub Salzburger Land

Viele denken beim Wort Winterurlaub an Ski fahren oder Snowboarden: über frisch präparierte Pisten sausen, gewagte Sprünge im Funpark absolvieren…

News

Aktiv-Winter abseits der Piste

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt...

News

Advent am Katschberg